Rückblick
Rückblick

Bereits zum fünften Mal fand der IT-Sicherheitstag NRW unter der Schirmherrschaft der IHK NRW statt - dieses Mal im Colosseum Theater in Essen. Die Teilnehmer informierten sich über Trends und Maßnahmen gegen Cyberkriminalität und bekamen konkrete Tipps und Hilfestellung zum Thema Daten-, Informations- und IT-Sicherheit.

Peter Vahrenhorst, Cybercrime-Kompetenzzentrum LKA NRW, zeigte anhand vieler Beispiele wie professionell die Angriffe mittlerweile seien und dass es wichtig sei, insbesondere bei E-Mails, genau hinzuschauen.

Dr. Hans-Georg Häusel, Diplom-Psychologe und Neuromarketing-Experte, gewährte den Teilnehmern einen Blick in die Hirnforschung: Die unterschiedlichen Systeme und kognitiven Bereiche im Gehirn seien entscheidend dafür, wie sicherheitsbewusst ein Mensch sei und wie er mit Risiken umgehe.

Neben zielgerichteten Vorträgen, die nicht nur Basiswissen, sondern auch Detailkenntnisse vermittelten, stand die aktive Mitarbeit auf dem Programm. In Seminaren wurden rechtliche und technische Aspekte behandelt. In der Hack-Academy konnten die Teilnehmer in die Rolle des Angreifers schlüpfen und lernen, wie ein Hacker zu denken. Ergänzt wurde der Kongress durch eine Fachausstellung mit 49 Unternehmen und Initiativen, die ihre Lösungen vorstellten und sich mit den Teilnehmern austauschten.

Alle Vorträge des Tages finden sich  je nach Verfügbarkeit und Freigabe unter dem Menüpunkt Alle Referenten wieder.

Zudem haben wir alle Experten und Partnerunternehmen für Sie zusammengestellt:

Alle Referenten

Alle Partner